Bildung & Kultur

Sie sind hier

Werndorfer Dirndl

Die vorliegende Urkunde widmet sich einem wichtigen Kapitel unserer Volkskultur: der Tracht.
Im Besonderen wird die wiederbelebte Frauentracht einer bedeutsamen Region unserer Heimat, des Gebietes in und um Werndorf, vorgestellt.
Die Verfasserin, Frau DDr. Ilse Amtmann, behandelt zunächst fachgerecht Wesen und Pflege der überlieferten Mädchen, dem „Werndorfer Dirndl“, zu.
Es wurde von ihr, der bewährten Kursleiterin – gleichzeitig auch Schneidermeisterin – gemeinsam mit dem damaligen Vizebürgermeister, Herrn Karl Kraner, ausgewählt und entwickelt.
In seiner Form ganz der Tradition unserer weiblichen Steirertrachten folgend, zeigt es doch seine Eigenart in der farblichen Zusammenstellung und Auszier,
wie sie den Näherinnen und künftigen Trägerinnen entspricht.
Ein Wunsch sei mir als einstige Schülerin und Mitarbeiterin von Univ.-Prof. Dr. Viktor von Geramb, dem Vertreter der „angewandten Volkskunde“ (Sammlung, Forschung, museale Darstellung, aber auch Aufbereitung für Pflege), erlaubt:

Möge die Tracht in Wort und Tat ganz als Teil unserer Volkskultur angesehen und gepflegt werden:
In ihr manch ein Volkslied gesungen, allenfalls ein Tänzchen gemacht oder stilgerecht eine brauchtümliche Handlung getan werden!

Besonderer Dank gebührt Frau DDr. Ilse Amtmann, die – konsequent in Theorie und Praxis – initiativ und tatkräftig dieses Werk der Volkskulturpflege entstehen ließ.
Möge es auch in Zukunft beispielgebend wirken und gedeihen.